Home Artists Anna Lehmann-Brauns

Kooness

Anna Lehmann-Brauns

1968
Berlin, Germany

3 Works exhibited on Kooness

Current location

Berlin

Represented by

Works by Anna Lehmann-Brauns

Anna Lehmann-Brauns was born in Berlin in 1968. She is a graduate of Joachim
Brohm's master class at the Academy of Visual Arts in Leipzig. She lives and works
in Berlin.
Lehmann-Brauns photographs are internationally known nowadays. In May 2009, her
works were presented at the New York Photo Festival.
Lehmann-Braun's work had already come to the attention of gallery owner Sascha Laue
in 1997.

EXHIBITIONS (SELECTION)

ab 25. August 2021
„Anna Lehmann-Brauns – JUNIMOND“ – Haus am Kleistpark, Berlin (S)

AKTUELL
„Tegel, Heimathafen.“ – Galerie ETAGE, Berlin (S)

2020
CLERVAUX – CITÉ DE L’IMAGE Saison Photographique 2019/2020 | Still Light | Andreas Gefeller/ Anna Lehmann-Brauns/ François Fontaine
Marianne Werefkin-Preis 2020 – Die Shortlist, Haus am Kleistpark Berlin Kommunale Galerie Berlin Großstadtbilder aus der Artothek

2019
„Letzter Vorhang“, Galerie 94, Baden, Schweiz (S)
„Paint it Black“, Galerie Greulich, Frankfurt am Main (S)

2018
„Letzter Vorhang“ Kommunale Galerie Berlin (S)
Ausstellung Klagenfurt, beim internationalen Fotowettbewerb „Wort im Bild“ (1. Preis)
Fotohaus | ParisBerlin, Rencontres de la Photographie Arles, präsentiert vom Haus am Kleistpark
„Raum / Räume“, Galerie Springer Berlin
„JUNIMOND“, Kunstverein Konstanz / Galerie Grashey (S)
„Der Blick von Außen“, Kunstforum TU Darmstadt (S)

2017
Wildsidewest, Galerie94, Baden Schweiz (S)
Fotografie, Galerie Greulich, Frankfurt am Main (S)
Wildsidewest, Haus am Kleistpark, Projektraum, Berlin (S)

2016
Galerie Grashey, Konstanz (S)
100 Jahre Dada, Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Strümpfe – the supper artclub, Mannheim (S)

2015
Anna Lehmann-Brauns – New Photographs, Galerie Springer Berlin (S)
Architekturbild 2015 – Nachbarschaft, Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt am Main
Gegen den Tag (mit Angelika Arendt, Alexandra Baumgartner und Fides Becker), Haus am Lützowplatz
PARADIES/SCHWARZ, Galerie Greulich, Frankfurt am Main (S)

2014
40 Jahre Kommunale Galerie Berlin, Werke aus den Beständen
Paradise Black (mit Sabine Dehnel), LSD Galerie Berlin
Drive The Change, Temporary group exhibition, 100plus Zürich
First Choice. Photography, Galerie Springer Berlin

2013
Jubilee – Groupshow curated by Alice D., LSD Galerie Berlin
Werkhallen | Obermann | Burkhard, Remagen-Oberwinter
Miss You, LSD Galerie Berlin 8s9
Pounds, Shillings and Pence, LSD Galerie Berlin
Anna Lehmann-Brauns/Fotografie, Office K 61 Berlin

2012
Kunstvilla Bregenz, Bregenz (S)
Anna Lehmann-Brauns, Michael Schäfer: Fotografie, Halle am Wasser, Berlin
Lucy in the Sky with Diamonds, LSD Galerie , Berlin

2011
Innenwelten – Erinnerung, Nostalgie, Exotik, Museum Kunst der Westküste,  Alkersum
Feature: Morgen Contemporary, Berlin
Anna Lehmann-Brauns, Galerie Greulich, Frankfurt am Main (S)
Kulissenträume, Lichtspiele, ae galerie Potsdam (S)

2010
Fiction Rooms, Galerie Lichtpunkt, München

2009
Wege zum Glück,Galerie Greulich, Frankfurt am Main (S)
New York Photo Festval 2009, Brooklyn, New York, kuratiert von | curated by William A. Ewing

2008
Sun in an empty room, Galerie Kunstagenten, Berlin
Still love you, Kunsthaus Potsdam (S)

2007
Konstruktionen der Wahrheit, Tage der Fotografie, Darmstadt
Künstlerateliers, Galerie Springer & Winckler, Berlin

2006
Gelebte Räume (mit Tilmann Peschel), Monat der Fotografie | Month of Photography, Galerie Kunstagenten, Berlin
Sexhandel, Mythen, Alltag, Gewalt, Frauenmuseum Bonn
Anna Lehmann-Brauns, Fotografie, Galerie Kunstagenten, Berlin (S)

2004
Fotografien (mit Daniela Wagner), Galerie momentum, Berlin

2003
Modellierte Wirklichkeit (mit Lois Renner, Gregor Schneider et al.), Landesmuseum Linz
Ausstellung zum Kubo-Kunstpreis, Kunst- und Medienzentum Adlerhof, Berlin

2002
Hausordnung, Stadthaus Ulm

2000
Modellwelt, Galerie Kunstadapter, Wiesbaden (S)

1999
Museum für angewandte Kunst Gera
Kleine Welten, Kunst- und Medienzentrum, Adlershof, Berlin
Preisträgerinnen des Brita-Kunstpreises, Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Wiesbaden